5 gute Gründe für eine Berufsunfähigkeitsversicherung

 

 

Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

 

 

Definitiv JA!

 

5 gute Gründe für eine Berufsunfähigkeitsversicherung

1.     Es kann jeden treffen!

Die Berufsunfähigkeitsversicherung sichert ein Risiko ab, dem jeder Berufstätige ausgesetzt ist und das nicht unterschätzt werden sollte: Das Risiko, seine Arbeitskraft einzubüßen. Laut Statistik wird jeder Vierte im Laufe seines Arbeitslebens berufsunfähig. Diese Zahl ist wirklich erschreckend und steigt weiter an.

 

2.     Der gesetzliche Schutz reicht nicht aus!

Der gesetzliche Schutz soll Betroffene vor einem sozialen Abstieg schützen. Es gibt aber nur die sogenannte Erwerbsminderungsrente und im absoluten Ernstfall beträgt sie in der Regel nur etwa 30 – 38 % des Bruttoeinkommens. Selbständige gehen sogar komplett leer aus.

 

3.     Eine private Unfallversicherung reicht als Arbeitskraftschutz auch nicht aus!

Eine private Unfallversicherung ist ein guter Anfang, aber sie leistet generell nur bei Unfällen. Tatsächlich gibt es aber weitere Ursachen für eine Berufsunfähigkeit, die viel häufiger auftreten: Psychische Erkrankungen, wie z.B. ein Burn-Out, stehen dabei an erster Stelle.

 

4.     Es gibt keine Alternativen für einen echten Berufsunfähigkeitsschutz!

Analog zur gesetzlichen Erwerbsminderungsrente kann man z.B. auch eine private Erwerbsminderungsrente abschließen. Sie erhalten hier aber nur Leistungen, wenn Sie gar keinen Beruf mehr ausüben können, egal welchen. Auch die sogenannte Grundfähigkeitsversicherung ist keine Alternative. Hier bekommen Sie erst Leistungen, wenn Sie z.B. eine Grundfähigkeit wie sehen, hören oder sprechen nicht mehr ausüben können.  Ihre Arbeitskraft können Sie mit diesen Versicherungen nicht adäquat absichern.

 

5.     Sie können den Schutz Ihrer Lebenssituation anpassen!

Wenn Sie den richtigen Berufsunfähigkeitsschutz wählen, begleitet er Sie Ihr ganzes Berufsleben und lässt sich an Ihr Leben ganz individuell anpassen. Zu Beginn können Sie mit einem Basisschutz starten und ihn dann sukzessive ausbauen. OHNE erneute Risikoprüfung.

Unverbindliche Anfrage

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.